Logo

Sugardaddy moralisch vertretbar

Wer hat nicht einmal vom Sugardaddy gehört oder gar geträumt. Viele junge Frauen sehnen sich nach ihm. Mit jungen Männern können sie meistens nur wenig anfangen. Der Sugardaddy hingegen ist nicht nur sexuell eine Erfüllung, sondern löst auch das eine oder andere finanzielle Problem und ermöglicht ein gutes Leben. Doch was ist der Sugardaddy überhaupt?

Das ist ein Sugardaddy

Der Begriff lässt sich breit fächern. In der Regel kann eine pauschale Eingruppierung wie folgt erfolgen. Sie, jung, hübsch und mit guter Figur. Er, ein wenig älter und mit einem guten finanziellen Polster. Generell muss ein Sugardaddy aber kein alter Mann mit Bauch sein. Gerade in den letzten Jahren gibt es in diesem Bereich viele Männer zwischen 30 – 40 Jahren, die gezielt junge Frauen ab 18 Jahren suchen. Die Rollenverteilung ist meistens gleich. Er unterstützt sie finanzielle oder mit Kontakten. Sie bietet ihm dafür ihren Jungbrunnen. Fertig ist das Konzept Sugardaddy.

Gibt es beim Sugardaddy Liebe

Eine schwierige Frage. Als erstes sollten wir einmal festhalten, das Liebe als solches letztlich nur eine Erfindung aus der Romantik ist. Liebe gibt es als Begriff, aber weniger als großes Gefühl. Insofern kann die Beziehung zu einem Sugardaddy durchaus auch als Liebe ausgelegt werden. Häufig geht es aber darum, dass beide etwas erleben wollen.

Warum muss die Frau jung sein

Kommen Frauen ins Alter, erschlafft die Haut, die Beine und der Bauch werden dicker und die Ansprüche oft niedriger. Letzteres ist wohl der Hauptgrund. Junge Frauen haben Träume und Ziele. Umso älter die Damen aber werden, desto blasser werden diese Ziele und das Leben wird herkömmlich, manchmal langweilig.
Männer und natürlich der Sugardaddy lieben aber Frauen, die Perspektiven wollen und danach leben. Es ist diese Lebensfrische und die fehlende Erfahrung. Während ältere Damen häufig über die Missgeschicke beim Ex-Partner reden (was zwangsläufig kommt, auch wenn kein Mann sich dafür interessiert), entfällt bei den jungen Damen. Kein Mann, kein Sugardaddy kann einem jungen Weib widerstehen.

Und die Frauen

Was versprechen sich die Frauen vom Sugardaddy? Es sind viele Gedanken, Gründe und Motivationen, die hierbei eine Rolle spielen. Einige träumen von einer unbeschwerten Zeit und dem Fallenlassen. Quasi der Übergang zwischen dem Eintritt ins Erwachsensein und der Erkenntnis, dass das Leben nicht immer leicht ist. Andere Frauen suchen bewusst einen Sugardaddy, um damit ihre finanziellen Probleme in den Griff zu bekommen oder einfach besser leben zu können. Wie sich der Sugardaddy erkenntlich zeigt, wird immer gesondert vereinbart. Mal ist es Geld, mal eine Wohnung, mal ein Auto. Aber ebenso gut können es auch Kontakte sein, die einen beruflichen Aufstieg ermöglichen. Ein Sugardaddy spiegelt also praktisch nur das allgemeine Leben wieder.
Im Übrigens gibt es das natürlich auch andersherum. Die sogenannte Suggarlady, oft im reifen Alter, die sich vornehmlich für jüngere Männer interessierte. Bei den Stars gibt es dafür genügend Beispiele. Häufig wird das aber in dem medialen Echo als äußerst negativ zerrissen.

Wie moralisch ist der Sugardaddy

Moral, Gerechtigkeit und vieles andere sind einfach Wörter, die objektiv von jedem anderen beurteilt werden. Grundlagen oder klare Wegweiser lassen sich dafür nicht erstellen. Liebe wurde erfunden. Bis dahin war es üblich, dass Jeder mit Jedem auf die eine oder andere Art und Weise sich vergnügt. Noch heute fällt Treue schwer. Im Grunde ist der Sugardaddy nur ein Spiegelbild der Gesellschaft und nichts Anstößiges. Allerdings sollte immer auf das Alter der Damen geachtet werden. Zu jung sollten diese nicht sein, insbesondere, wenn einen Gegenleistung erfolgt. Sie sollte also mindestens 18 Jahre alt sein.

Wo finde ich als Sugardaddy Frauen

Studenten lieben den Sugardaddy. Es gibt aber auch mittlerweile sehr spezialisierte Internetportale, wo beide zueinander finden. Ganz diskret und seriös. Ein wenig Geld sollte man aber mitbringen, um als Sugardaddy Erfolg zu haben. Immerhin erwarten die jungen Damen so einiges.